Die gesetzliche Krankenversicherung für Studenten

Für Studenten günstiger
Gesetzliche Krankenversicherung
Als Student Vergünstigungen bekommen
Gute Recherche erforderlich

Mit dem Studi-Ausweis günstige Konditionen bei der Krankenversicherung herausschlagen!

Studenten bekommen Rabatt auf Eintritts- und Fahrkarten und sogar das Gesundheitssystem nimmt mit der gesetzlichen Krankenversicherung für Studenten Rücksicht auf die teilweise prekäre finanzielle Situation.

Für die Studierenden an deutschen Hochschulen besteht eine allgemeine Versicherungspflicht in einer Krankenversicherung.. Damit die Erfüllung dieser Pflicht auch nach Ablauf der Familienversicherung erschwinglich ist, gibt es für Studierende besonders günstige Versicherungsmöglichkeiten – die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) für Studenten. Deren Beiträge, die ausschließlich ordentlich immatrikulierten Studenten vorbehalten sind, orientieren sich an den Sätzen der Sozialhilfe und gelten für jede GKV für Studierende in Deutschland gleich.

Beiträge für die gesetzliche Krankenversicherung

Die GKV für Studenten berechnet ihre Beitrage auf der Grundlage des Bedarfssatzes des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (Bafög). Dieser beträgt zurzeit 597 € monatlich. Die Beiträge sehen dann dementsprechend so aus (die GKV für Studenten wird mit der Pflegeversicherung kombiniert):

 
Prozent
Euro

Beitrag zur Krankenversicherung

10,22 %

61,01 €

Beitrag zur Pflegeversicherung

2,35 %

14,03 €

Beitrag zur Pflegeversicherung für kinderlose Studenten über 24

0,25 %

1,49 €

(Stand: 2016).

Die gesetzliche Krankenversicherung für Studenten und das Bafög

Wer Beiträge zur KV zahlen muss und Bafög bekommt, hat Anspruch auf eine Erhöhung seines Bafög-Bedarfssatzes. Dieser beträgt 71 Euro für die Krankenversicherung und 15 Euro für die Pflegeversicherung.

Die gesetzliche Krankenversicherung für Studenten und ihre Grenzen

Die Möglichkeit, eine günstige GKV für Studierende abzuschließen, besteht generell bis zum Abschluss des 14. Fachsemesters bzw. bis zur Vollendung des 30. Lebensjahres. Mit dieser Regelung soll vermieden werden, dass Studenten ihr Studium künstlich in die Länge ziehen, um sich länger günstig über die GKV für Studierende versichern zu können.

Bei der Berechnung der Fachsemester werden Urlaubssemester nicht mitgezählt. Außerdem wird bei einem Wechsel des Studienganges mit der Zählung für die KV wieder beim ersten Fachsemester angefangen. Master-Studiengänge werden kontinuierlich gezählt, solange es sich um konsekutive Programme handelt. Bei der Altersgrenze endet dieGKV für Studierende mit dem Ende des Semesters, in dem der Student seinen 31. Geburtstag feiert.

Allerdings gibt es auch bei dieser Regelung ein paar Ausnahmen und Möglichkeiten um die gesetzliche Krankenversicherung für Studenten zu verlängern:

  • Bei eigener, mindestens 3-monatiger Krankheit
  • Bei der Geburt eines Kindes und anschließender Kinderbetreuung (Verlängerung um bis zu sechs Semester)
  • Bei einer vorliegenden Behinderung (Verlängerung um bis zu sieben Semester)
  • Bei Pflege eines kranken oder behinderten Familienmitgliedes
  • Bei der Mitarbeit in einem Hochschulgremium
  • Sowie unter bestimmten Bedingungen, wenn die Hochschulberechtigung auf dem Zweiten Bildungsweg erlangt wurde, oder das Aufbaustudium zwingend notwendig für die Tauglichkeit für den Arbeitsmarkt ist.

Die gesetzliche Krankenversicherung für Studenten und das Studienende

Generell endet die GKV für Studenten einen Monat nach Ende des Studiums. Gelingt es dem Absolventen direkt danach eine Anstellung zu finden, tritt er direkt in die Versicherungspflicht als Arbeitnehmer über. Sollte dies nicht der Fall sein, wird trotzdem auf jeden Fall geraten, sich in irgendeiner Form – sei es gesetzlich oder privat – weiter zu versichern.

Sollte das Studium nach Erreichen der oben genannten Grenzen noch nicht beendet sein, hat der Student die Möglichkeit, sich auch weiterhin über eine ähnliche KV gesetzlich zu versichern. Er wird dann den Beitragssatz für freiwillige Mitgliedschaften ohne Krankengeldanspruch zahlen müssen. Der zugrunde liegende Bedarfssatz ist mit 968,33 € hier etwas höher.

 
Prozent
Euro

Beitrag zur Krankenversicherung

14,00 %

135,57 €

Beitrag zur Pflegeversicherung

2,35 %

22,76 €

Beitrag zur Pflegeversicherung für kinderlose Studenten über 24

0,25 %

2,42 €

(Stand: 2016)

Häufig gestellte Fragen zur Studenten Krankenversicherung

Häufig gestellte Fragen zum Thema: Studenten Krankenversicherung

Brauche ich als Student eine Krankenversicherung? Kann ich mich privat versichern lassen und nach dem Studium wieder in die GKV wechseln? Wie viel kostet eine Kranken-versicherung für Studenten? [mehr...]

Inhalte schneller finden