Vorteile und Nachteile der privaten Krankenversicherung

Gesund ernähren
Kosten senken
Informationen sammeln
Zusatzleistungen der KV

Die Pro und Kontra Liste für die private studentische Krankenversicherung

Die private studentische Krankenversicherung lässt vor allem gut-verdienende Singles von ihren Leistungen profitieren - auch finanziell. Den Nachteil der Kosten müssen aber alle gegen die besseren Leistungen genau abwiegen.

Eine private studentische Krankenversicherung hat in Deutschland einen Luxus-Status. Dies ist vielleicht der Tatsache zu schulden, dass nicht einmal 15% der Deutschen eine private (studentische) Krankenversicherung haben. Oder aber auch, dass die Beiträge zu einer privaten Krankenversicherung um einiges höher ausfallen können, als bei der gesetzlichen Krankenversicherung. Aber natürlich muss das nicht immer der Fall sein – und es ist auch nicht immer alles Gold, was glänzt. Auch die teuerste und beste Krankenversicherung hat irgendwo einen Haken – wenn auch die Liste der Vorteile für die private studentische Krankenversicherung spricht.

Vorteile der privaten (studentischen) Krankenversicherung

  • Als Privatpatient hat man einen höheren Status als ein gesetzlich Krankenversicherter.
  • Die Höhe des Beitrags kann individuell durch die Tarifwahl gesteuert werden.
  • Die Höhe des Beitrags hängt unter anderem vom Gesundheitszustand und dem Alter ab.
  • Je nach Wunsch können durch die verschiedenen Tarife verschiedene Leitungspakete in Anspruch genommen werden – es ist eine individuelle Krankenversicherung möglich.
  • Die private studentische Krankenversicherung bietet die freie Wahl zwischen allen niedergelassenen Ärzten.
  • Je nach Tarif können Kosten für Behandlungen bei einem Heilpraktiker übernommen werden.
  • Es gibt keine Zuzahlungspflicht oder Selbstbeteiligung bei Medikamenten.
  • Bei einem planbaren stationären Krankenhausaufenthalt kann das Krankenhaus frei gewählt werden. Bei einem Notfall wird selbstverständlich das nächst-gelegene Krankenhaus angefahren – eine spätere Verlegung ist gegebenenfalls möglich.
  • Bei einem Krankenhausaufenthalt sind (je nach Tarif) die Unterbringung in einem Einzelzimmer sowie die Behandlung durch den Chefarzt garantiert.
  • Bei Zahnersatz oder anderen zahnärztlichen Behandlungen ist eine relativ hohe Übernahme der Kosten durch die private (studentische) Krankenversicherung möglich.
  • Bei einer Nicht-Inanspruchnahme von Leistungen können Beiträge zurück erstattet werden.
  • Je nach Tarif ist ein weltweiter Versicherungsschutz durch die private (studentische) Krankenversicherung möglich.
  • Der Versicherte bekommt eine Rechnung für alle in Anspruch genommenen Leistungen und Behandlungen und hat damit die volle Übersicht über alle Kosten.

Nachteile der privaten (studentischen) Krankenversicherung

  • Für jedes Familienmitglied muss ein einzelner Monatsbeitrag gezahlt werden.
  • Die Krankenvorgeschichte kann eventuell zu einer Erhöhung des Beitrags führen oder sogar zum Ausschluss von bestimmten Leistungen.
  • Die private (studentische) Krankenversicherung zu wechseln ist nur sehr eingeschränkt möglich.
  • Der Wechsel in eine gesetzliche Krankenversicherung ist nur möglich, wenn sich etwas am Beschäftigungsstatus des Versicherten ändert.
  • Bei einer Erst-Versicherung in einer privaten (studentischen) Krankenversicherung kann eine Wartezeit von bis zu 8 Monaten anfallen, wenn keine ärztliche Untersuchung durchgeführt wurde.
  • Keine Befreiung von der Beitragspflicht bei längerer Krankheit, Mutterschafts- oder Erziehungsurlaub.
  • Rechnungen von Ärzten oder auch Krankenhäusern müssen bis zu einer gewissen Grenze vom Versicherten selbst bezahlt werden, der sich dann das Geld von der Versicherung wieder holen kann.
  • In den ersten Jahren ist es möglich, dass es eine Höchstgrenze für die Kosten für Zahnbehandlungen gibt.
  • Die private (studentische) Krankenversicherung bezahlt keine Rücktransporte aus dem Ausland.
  • Rechtsstreitigkeiten müssen für beide Parteien kostenpflichtig vor einem Zivilgericht ausgetragen werden.
  • Teilweise gibt es nach Abschluss der Versicherung eine dreimonatige Wartezeit bevor Leistungen in Anspruch genommen werden dürfen – Notfallbehandlungen sind von dieser Regelung allerdings ausgenommen.

Jetzt alle Studenten-Krankenversicherungen kostenlos vergleichen

Häufig gestellte Fragen zur Studenten Krankenversicherung

Häufig gestellte Fragen zum Thema: Studenten Krankenversicherung

Brauche ich als Student eine Krankenversicherung? Kann ich mich privat versichern lassen und nach dem Studium wieder in die GKV wechseln? Wie viel kostet eine Kranken-versicherung für Studenten? [mehr...]

Inhalte schneller finden